Mein Fachhändler: 
Mein Fachhändler: 

1A HOCHLEISTUNGSFUGE 25kg

Art.-Nr. 03-11-250-GR
  • Hochfester, zementärer Fugenmörtel
  • Wasserabweisend, frost- / tauwechselbeständig
  • Für innen, außen und unter Wasser
  • Für Fugen von 3 - 20 mm Breite
  • Beständig gegenüber Hochdruckreinigung
  • Erhöhte Abriebfestigkeit
  • Kunststoffvergütet

Technische Daten

Einsatzgebiete

1A HOCHLEISTUNGSFUGE eignet sich zum Verfugen von Feinsteinzeug, Steinzeugfliesen, Ziegelfliesen, Riemchen, Verblend- und Bodenklinker etc.. Die Festigkeit der zu verfugenden Fliesen und Platten muss größer als die von 1A HOCHLEISTUNGSFUGE sein. 1A HOCHLEISTUNGSFUGE ist aufgrund ihrer hohen mechanischen Belastbarkeit und Abriebfestigkeit besonders geeignet zum Verfugen von Fliesenbelägen in Schwimmbädern, Waschanlagen, Großküchen, Verkaufsräumen, Werkstätten, Gewerbe-, und Industrieanlagen. Weiterhin ist 1A HOCHLEISTUNGSFUGE auf Heiz- und Fließestrichen in Bädern, Duschen und Wohnräumen, auf Terrassen, Balkonen und Loggien sowie an Fassaden einsetzbar. 1A HOCHLEISTUNGSFUGE kann in Bereichen verwendet werden, in denen höhere mechanische Belastungen wie z. B. durch Reinigungsgeräte, Hochdruckdampfreiniger oder Scheuersaugmaschinen auftreten. Weiterhin ist durch das dichte Mörtelgefüge eine erhöhte Beständigkeit gegenüber Reinigungschemikalien gegeben. Neutrale und alkalische Reiniger können uneingeschränkt eingesetzt werden. Gegenüber sauren Reinigern ist im Vergleich zu herkömmlichen, zementären Fugenmörteln eine erhöhte Beständigkeit gegeben. 1A HOCHLEISTUNGSFUGE ist auch geeignet zum Verfugen von Natursteinen, wenn die produktspezifischen Eigenschaften des Natursteinmaterials dies zulassen und Verfärbungen / Randeinschläge z. B. durch gesteinseigene Bestandteile, ausgeschlossen werden können. Zur Verfugung von Fliesen im Wandbereich von Wohnräumen empfehlen wir 1A PERLFUGE.

Begehbar nach 6 Stunden / Belastbar nach 48 Stunden

Untergrund

Nach Anziehen des Verlegemörtels die Fugen ausreichend tief auskratzen. Den Fliesenbelag anschließend feucht reinigen. Der Verlegemörtel muss vor der Verfugung völlig abgebunden sein, da sonst Verfärbungen im Fugenbild auftreten können. Stark saugende Beläge mit Wasser gleichmäßig vornässen. Die Fugenflanken müssen sauber und frei von trennenden Substanzen sein. Der Zeitpunkt der Verfugung von im Dünnbett verlegten Fliesen richtet sich nach dem eingesetzten Dünnbettmörtel und beträgt ca. 3 bis 72 Std.. Bei der Dickbettverlegung muss das Mörtelbett ausreichend fest und gleichmäßig trocken sein. Nicht auf Flächen mit unterschiedlichen Oberflächentemperaturen (z. B. durch Sonneneinstrahlung) verfugen.

Verarbeitung

Die Konsistenz des Fugenmörtels ist in Abhängigkeit von der Saugfähigkeit des Verlegegutes und des Untergrundes einzustellen.

  1. 1A HOCHLEISTUNGSFUGE mit sauberem Wasser in einem sauberen Mischeimer anmischen. 3,90 – 4,40 l Wasser je nach gewünschter Konsistenz für 25 kg.
  2. 1A Hochleistungsfuge zugeben, und mit einem Rührquirl (ca. 400 min) zu einer geschmeidigen Masse anmischen. Um alle Bestandteile aufzuschließen ist 1A HOCHLEISTUNGSFUGE sorgfaltig ca. 3 Minuten zu mischen. Nach einer Reifezeit von 3 Minuten wird der Fugenmörtel erneut aufgerührt. Nicht mehr Material anmischen als in 80 Minuten verarbeitet werden kann. Um Farbabweichungen zu vermeiden, sind die Mischungsverhältnisse gleich zu halten.
  3. 1A HOCHLEISTUNGSFUGE wird im Wand- und Bodenbereich mit einem Fugbrett unter leichtem Druck eingearbeitet und diagonal zur Fuge sauber abgezogen, so dass der Fugenquerschnitt vollständig gefüllt ist.
  4. Nach dem Anziehen des Fugenmörtels (Kontrolle über Fingerprobe, ca. 15 – 40) Minuten) mit einem angefeuchteten Schwammbrett die Konturen der Fuge frei waschen. Nach weiteren 15 – 40 Minuten mit dem Schwammbrett sauber nachwaschen.

Referenzen

Zu diesem Produkt sind leider aktuelle keine Referenzprojekte verfügbar.

Systemprodukte

Profi Chat

Der Profi Chat ist geblockt. Bitte akzeptieren Sie die funktionalen Cookies in unseren Cookie Einstellungen um den Baufragen-Chat zu nutzen.

Cookie Einstellungen Funktionale Cookies direkt erlauben.